Wahlprüfsteine 2024

für die Kommunalwahlen und Landtagswahlen 2024 in Sachsen

2024 ist ein Superwahljahr in Sachsen. Im Rahmen der Kommunal-, Europa- und Landtagswahlen entscheiden die Sächsinnen und Sachsen darüber, wer sie künftig in den Parlamenten auf verschiedenen politischen Ebenen vertritt.

Vorstand und Geschäftsstelle des Sächsischen Volkshochschulverbandes haben für die Kommunalwahlen und die Landtagswahlen Wahlprüfsteine erarbeitet. Diese sollen die Positionen und Vorhaben der politischen Akteure in Bezug auf Lebenslanges Lernen als Schlüsselfaktor für gesellschaftliche Teilhabe transparent machen.

Auf kommunaler Ebene nehmen die Prüfsteine den Beitrag von Volkshochschulen zur Zukunft der Kommunen und ihre Rolle bei der Bewältigung der vielfältigen kommunalen Herausforderungen besonders in den Blick.

Für die Landtagswahlen stehen die Themen im Fokus, die sich landespolitisch im Hinblick auf die Erwachsenen- und Weiterbildung gestalten lassen.

Frage 1
Volkshochschulen sind als kommunal verankerte Bildungseinrichtungen ein wichtiger Faktor der Stadt- und Regionalentwicklung. In welchen Handlungsfeldern ist die Volkshochschule aus Ihrer Sicht in den kommenden Jahren besonders gefragt? Wo kann sie zur Lösung konkreter Herausforderungen beitragen?



Frage 2
Welche Rolle spielt die Volkshochschule als größter Anbieter allgemeiner Weiterbildung aus Ihrer Sicht bei der zukünftigen Entwicklung des Landkreises/der Stadt, z.B. im Rahmen einer integrierten Entwicklungsplanung oder des kommunalen Integrationsmanagements?



Frage 3
Wie soll sich die kommunale Förderung der Volkshochschule aus Ihrer Sicht in den nächsten Jahren entwickeln?



Frage 4
Welche Impulse wollen Sie setzen, um lebensbegleitendes Lernen für alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises/der Stadt zu ermöglichen und die Weiterbildungsbeteiligung zu erhöhen?


WEITERBILDUNG ALS 4. SÄULE IM BILDUNGSSYSTEM

Frage 1: Bedeutung der Weiterbildung
„Weiterbildung ist ein eigenständiger, gleichberech􀀂gter Teil des Bildungswesens im Freistaat Sach-sen“ (§1 Sächs. Weiterbildungsgesetz). Welchen Stellenwert hat allgemeine Erwachsenenbildung im Bildungssystem für Sie und welche Konzepte hat Ihre Partei, um die Weiterbildungsstrukturen zu stärken?


Frage 2: Erhöhung der Weiterbildungsdichte
Die Weiterbildungsdichte, Kennzahl für den Versorgungsgrad, liegt in Sachsen deutlich unter dem Bundesdurchschnit. Ursache dafür ist u.a. die unterdurchschnitliche öffentliche Förderung. Wie soll sich aus Sicht Ihrer Partei die Landesförderung für Weiterbildung in den nächsten Jahren entwickeln?


Frage 3: Rolle der Volkshochschulen in der Weiterbildungsstrategie
Welche spezifische Rolle kommt den Volkshochschulen aus Ihrer Sicht in der geplanten ressortübergreifenden Weiterbildungsstrategie zu, um zur Lösung der Zukuntsaufgaben beizutragen und ihrer Aufgabe als Entwicklungsfaktor für Land und Kommunen gerecht zu werden?


WEITERBILDUNG FÜR ALLE

Frage 4: Alphabetisierung und Grundbildung
Für ca. 300.000 Erwachsene in Sachsen sind Lesen, Schreiben und Rechnen sowie weitere basale Alltagskompetenzen eine Herausforderung. Inwieweit unterstützen Sie die perspektivische Aufnahme von derzeit ESF-geförderten Alphabe􀀂sierungs- und Grundbildungsangeboten in eine verste􀀂gte Landesförderung?


Frage 5: Nachholen von Schulabschlüssen
Das System zum Nachholen von Schulabschlüssen bedarf aus Sicht der vhs dringend einer sinnvollen Ergänzung, insbesondere mit Blick auf Migran􀀂nnen und Migranten. Wie steht Ihre Partei zu einem Pilotvorhaben, welches das Nachholen von Schulabschlüssen an vhs dezentral und bedarfsgerecht ermöglicht?

Wir freuen uns auf Ihre Antworten bis zum 23. Mai 2024. Bitte senden Sie diese per E-Mail an wps@vhs-sachsen.de.

Wartungsarbeiten

Aufgrund von Wartungsarbeiten können Fortbildungen momentan nicht gebucht werden. Die Buchungsfunktion steht Ihnen ab dem 31. August wieder zur Verfügung.