®Copyrightinformationen zu diesem Bild

1. Sächsischer vhs-Tag

#Impulse #Austausch #Community

14. und 15. August 2024

Business Village, Beckerstraße 13, 09120 Chemnitz

Tag 1 | Mittwoch, 14. August 2024

10:30 Uhr Auftakt & Begrüßung

Dr. Ralph Egler und Robert Helbig

11:00 Uhr Ideenforum

Programmplanung der Zukunft – Strategisch? Vernetzt? Agil?

Programm planen – das tägliche Handwerk der „HPM“ an Volkshochschulen. Jonglieren zwischen Bedürfnissen der Bevölkerung, Wünschen von Stakeholdern, Förderlogiken, besonderer Bedarfe von Zielgruppen und der Verfügbarkeit von Räumen, Technik und Kursleitungen …
Drei Volkshochschulen diskutieren darüber, wie strategische Überlegungen, agile Prozesse und die Vernetzung mit Partnern dabei helfen, ein attraktives Bildungsprogramm anzubieten.

Auf dem Podium:

  • Heike Richter, Leiterin der vhs Leipzig, stellt agile Prozesse für eine semesterlose, permanente Programmplanung vor.
  • Arne Zielinski, Direktor des Bildungscampus Nürnberg, zeigt wie kampagnenorientierte Programmplanung als Teil eines ganzheitlichen Marketing-Ansatzes umgesetzt werden kann.
  • Marco Sciretta, vhs Landkreis Zwickau, berichtet von Ansätzen einer vernetzten vhs, die als Dienstleister bedarfsorientiertes Programm „on demand“ realisiert.

12:30 Uhr Mittagspause

14:00 Uhr Workshops

Die Workshops finden parallel statt.

Mini-KI-Werkstatt

Effektiver KI-Einsatz für Volkshochschulen

„Prompt-Engineering“ – das ist die Fähigkeit, einer KI zielführende und effektive Anweisungen zu geben – und wird wohl zu einem der wichtigsten Future Skills. Aber wo kann Künstliche Intelligenz heute schon sinnvoll in der täglichen vhs-Arbeit eingesetzt werden? Welche KI-Tools helfen bei welchen Aufgaben? Wie gebe ich effektiv Anweisungen und wie erhalte ich nutzbringende Ergebnisse? Wo können KI-Werkzeuge mir wirklich effektiv und effizient helfen?

  • Die Experten des Projektes „KI Studios“ von Fraunhofer IAO und der Uni Stuttgart zeigen praktische Anwendungen von Künstlicher Intelligenz z.B. in Verwaltung und Organisationsprozessen. Zusammen mit den Workshop-Teilnehmenden werden praktische Anwendungsmöglichkeiten für die vhs-Arbeit ausprobiert.
  • Melvin Rietz von der vhs Landkreis Leipzig zeigt nützliche KI-Anwendungsbeispiele aus dem vhs-Alltag

Service auf neuem Level

Effektive Kommunikation am Beispiel des Bürgertelefons in der vhs Leipzig

Mit der Einführung des Bürgertelefons hat die vhs Leipzig eine direkte und effiziente Anlaufstelle für alle Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern geschaffen. Damit wird der Service auf ein neues Level gehoben – egal ob es um Kursanmeldungen, Programmfragen oder allgemeine Auskünfte geht. Das Bürgertelefon verkürzt Kommunikationswege und ermöglicht eine zügige Bearbeitung aller Anliegen. Der Workshop soll dazu inspirieren, Volkshochschulen als bürgernahe und serviceorientierte Bildungseinrichtungen mit einem Bürgertelefon noch erfolgreicher zu machen.

Im Workshop:

  • Andreas Balz, Abteilungsleiter für Grundsatz- und zentrale Angelegenheiten an der vhs Leipzig, erklärt, wie das Bürgertelefon Transparenz und Offenheit stärkt und Vertrauen bei den Leipziger Bürgerinnen und Bürgern aufbaut.
  • Falko Fittkau, Sachgebietsleiter Veranstaltungsservice, stellt das Bürgertelefon vor, erläutert den dazugehörigen Workflow und informiert über die Vor- und Nachteile.

Von der Kunst, Kursleitungen zu finden

Tipps und Good-Practice zur Gewinnung von Kursleitungen – von vhs für vhs.

Kursleitungen sind für das tägliche Geschäft in Volkshochschulen wie die Luft zum Atmen. In vielen Bereichen gibt es allerdings einen deutlichen und wachsenden Mangel, der die Kursplanung zunehmend erschwert. Die aktuelle Debatte zur Scheinselbständigkeit weckt zusätzlich Befürchtungen und lässt zögerlich werden.
Dieser Austausch will Mut machen und stellt Good-Practice-Beispiele, wie bspw. das Projekt „Vom Nebeneinander zum Miteinander“ des Thüringer Volkshochschulverbands vor. Jede und jeder soll mit Fragen, Tipps und eigenen guten Ideen zu Wort kommen können.

Gäste sind u.a.:

  • Swetlana Dominnik-Bindi, Thüringer Volkshochschulverband; Projekt „Vom Nebeneinander zum Miteinander 2024“.
  • Prof. Annika Goeze, Professur für Berufliche und Betriebliche Weiterbildung an der Eberhard Karls Universität Tübingen

15:30 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr Science-Talk

Neues aus der Wissenschaft für die Praxis

Die Forschung im Bereich Erwachsenen- und Weiterbildung findet seit vielen Jahren mit ganz unterschiedlichen Zugängen statt. Doch was können Volkshochschulen daraus lernen? Im Gespräch geben Erik Haberzeth und Annika Goeze einen Einblick in aktuelle Forschungsthemen und stellen konkrete Studien und Erkenntnisse mit Relevanz für die vhs-Praxis vor.

  • Prof. Dr. Erik Haberzeth, TU Chemnitz, Vorstand SVV
  • Prof. Dr. Annika Goeze, Universität Tübingen

17:00 Uhr Ende des offiziellen Teils

ab 18:00 Uhr vhs-Sommerabend

Gespräche, Essen, Getränke und Musik in entspannter Atmosphäre
#AfterWork #Grillen #Beisammensein #vhsMobil #Drohne #Challenges #DJ

Business Village bei Nacht

Tag 2 | Donnerstag, 15. August 2024

9:00 Uhr Ankommen

9:30 Uhr Ideenforum​

vhs und Kommune: Der Beitrag der Volkshochschulen zur Entwicklung von Landkreisen und Städten

Die sächsischen Volkshochschulen können mit ihren Angeboten eine entscheidende Rolle für die Entwicklung der Landkreise und Städte spielen. Von der regionalen Gesundheitsprävention über das Integrationsmanagement bis hin zur Fachkräftesicherung. Im Rahmen des Panels wird der Beitrag der Volkshochschulen zur kommunalen Daseinsvorsorge aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und es werden Implikationen des neuen Weiterbildungsgesetzes diskutiert.

  • Impuls: Dr. Ralph Egler

 

Es diskutieren u.a.:

  • Jürgen Küfner, vhs Dresden
  • Klaus Hebborn, ehemals Deutsche Städtetag und Präsident des vhs-Verbandes NRW

11:00 Uhr Pause

11:30 Uhr Workshops

Die Workshops finden parallel statt.

Potential des Personals

nutzen – entwickeln – gestalten

Future Skills oder Zukunftskompetenzen für die Transformation sind derzeit fast inflationär verwendete Begrifflichkeiten, wenn es um die Professionalisierung von Personal im Sinne der Entwicklung von Unternehmen oder Organisationen geht.
Wie können Querschnittsthemen wie z.B. Digitalisierung und KI, Nachhaltigkeit und BNE, Inklusion oder Demokratiebildung in der vhs personell verortet und zu einer programmbereichsübergreifenden Zusammenarbeit genutzt werden? Welche Kompetenzen sind an der vhs dafür notwendig, sei es bei Mitarbeitenden im pädagogischen oder Verwaltungsbereich? Welche Chancen für die Personalentwicklung bietet das neue Weiterbildungsgesetz?

Im Workshop:

  • Prof. Dr. Erik Haberzeth, Professur Erwachsenenbildung und Weiterbildung an der Philosophischen Fakultät der TU Chemnitz, stellt aktuelle Kompetenzmodelle für Personal in der Erwachsenenbildung vor.
  • Patrick Schulze, Leiter der vhs Zwickau, berichtet über den begonnenen Prozess zur strategischen Neu-Ausrichtung der vhs und der damit verbundenen Personalgestaltung.
  • Grit Bochmann, Leiterin der vhs Chemnitz, berichtet über ihre Erfahrungen mit dem 2016 gestarteten Change Management-Prozess.

Teilhabe für alle ermöglichen

Alphabetisierung und Grundbildung weiter gedacht

Im Rahmen der Alpha-Dekade haben sich Bund und Länder das Ziel gesetzt, die Schriftsprachkompetenz von Erwachsenen und deren Grundbildungsniveau zu verbessern. In der Praxis zeigt sich, dass dieses Ziel alles andere als leicht zu erreichen ist. Über die besonderen Herausforderungen aber auch über konkrete Perspektiven wird in diesem Workshop diskutiert.

Im Workshop:

  • Lisa Edler, Projektleiterin der Koordinierungsstelle ALFAplus, gibt einen Überblick über die aktuelle Situation sowie Förderstrukturen in Sachsen
  • Anika Gränz (angefragt), Referentin für Inklusion an der vhs Dresden, zeigt, wie barrierefreies Lernen wirklich gelingen kann

Future Skill Drohnenflug

Propeller, Kameras und Perspektiven

Multikopter (Drohnen) sind aus vielen Anwendungsbereichen nicht mehr wegzudenken: Sie sind im Einsatz für Rettungskräfte, helfen bei der Waldbeobachtung, in der Landwirtschaft, begutachten Bauwerke, drehen Image-Videos – oder machen einfach spektakuläre Urlaubsbilder. Doch was ist eigentlich erlaubt und wo gibt es Grenzen? Und was hat das mit Volkshochschulen zu tun?

  • Dipl.-Ing. Joerg Vogel ist Copterpilot, Ausbilder und vhs-Kursleiter. Er zeigt in diesem Workshop professionelle Geräte und ihre Einsatzszenarien, vermittelt ein Gefühl für das Kompetenzprofil von Copterpilotinnen und -piloten, und macht Lust, selbst einmal „abzuheben“. Darüber hinaus öffnet er Perspektiven für Ihr vhs-Programm. Er gibt Einblicke in die Schulungs- und Workshop-Formate, die er als Kursleiter an Volkshochschulen gibt und berichtet, welche Zielgruppen er damit erreicht.

12:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr KI-Talk

Wie weit ist die KI-Revolution?

Anwendungen im Bereich Künstliche Intelligenz nehmen derzeit insbesondere beim Erzeugen oder Verarbeiten von Texten und Bildern eine atemberaubende Entwicklung. Nahezu täglich gibt es neue Apps, Anwendungen und Funktionen.

  • Dr. Andreas Bischof, Juniorprofessor für Soziologie mit Schwerpunkt Technik an der TU Chemnitz, erklärt in diesem Talk, wie leistungsfähig generative Text- und Bild-KI schon heute ist und wo er konkrete Einsatzszenarien für die Volkshochschulen sieht.

14:00 Uhr Ideenforum

Bildung trifft Marketing: Erfolgreiches Zusammenspiel zwischen Pädagogik und Öffentlichkeitsarbeit

Für die politische Bildung braucht es Push-, in der Gesundheit Pull-Marketing und für die Sprachkurse muss das SEO stimmen!!?
Die vhs steht vor vielfältigen Herausforderungen in der Programmvermarktung. Mit spezifischen Kennzahlen im Blick wird ergründet, wie eine zielgerichtete Programmplanung und ein effektives Marketing Hand in Hand zum Erfolg führen. Ein Plädoyer für professionelles und datenbasiertes vhs-Marketing.

  • Manuel Binternagel, Marketing-Leiter der vhs Leipzig, navigiert durch verschiedene vhs-Marketingstrategien anhand von konkreten Praxisbeispielen.
  • Simon Pech aus dem Marketingteam der vhs Landkreis Leipzig demonstriert, wie wirkungsvolle Marketing-Kommunikation im ländlichen Raum möglich ist.

15:30 Uhr Ende des Programms

Teilnahmebeitrag

45,00 Euro pro Person
inklusive Tagungsverpflegung, Abendessen und Abendprogramm

Anmeldung zum 1. Sächsischen vhs-Tag

Veranstaltungsort

Außenansicht des Business Village

Business Village
Beckerstraße 13
09120 Chemnitz

Das Business Village ist eine innovative Eventlocation mit Meetingräumen, Co-Working-Spaces, Büroräumen und Lounges. Es bietet den passenden Rahmen für das interaktive Format dieser Community-Tagung.

Kostenfreie Parkplätze stehen direkt am Business Village und entlang der Beckerstraße zur Verfügung.

Übernachtung

B&B Hotel Chemnitz

Zwickauer Straße 13
09112 Chemnitz

Telefon: 0371 3550588-0
E-Mail: chemnitz@hotelbb.com

Das B&B Hotel liegt etwa 750 m vom Veranstaltungsort entfernt.

Preis Einzelzimmer: 58,80 Euro/Nacht (exkl. Frühstück).
Das „Kennwort“ für die Reservierung lautet „vhs-Tag“.
Die Buchung innerhalb dieses Kontingentes ist bis zum  30. Juli 2024 möglich.

Der 1. Sächsische vhs-Tag wird unterstützt vom Deutschen Volkshochschul-Verband (DVV).

Logo Deutscher Volkshochschul-Verband

Fotos auf dieser Seite:
Header: © SolStock/iStock
Mitte: © Business Village

Wartungsarbeiten

Aufgrund von Wartungsarbeiten können Fortbildungen momentan nicht gebucht werden. Die Buchungsfunktion steht Ihnen ab dem 31. August wieder zur Verfügung.