Deutsch lernen und Integration

In ganz Sachsen gibt es an den Volkshochschulen Angebote für Menschen, die Deutsch lernen wollen.

Insbesondere werden Integrationskurse und Deutschkurse angeboten. Nach den Kursen können Prüfungen abgelegt werden, um anerkannte Sprachenzertifikate zu erwerben. Um für jeden den passenden Kurs zu finden, werden vorher Einstufungsberatungen oder -tests durchgeführt. Die Kurse finden vor Ort in der Volkshochschule oder online statt.

Einbürgerungstests können ebenfalls an der Volkshochschule absolviert werden.

Ein Integrationskurs umfasst 600 Unterrichtseinheiten (UE), bestehend aus einem Sprachkurs (500 UE) zur Vermittlung ausreichender Sprachkenntnisse und einem Orientierungskurs (100 UE) zur Vermittlung von Wissen zur Rechtsordnung, Geschichte und Kultur in Deutschland.

Informationen zu Integrationskursen finden Sie auf der Webseite des BAMF.

Die Volkshochschulen in Sachsen bieten Deutsch-Prüfungen auf verschiedenen Niveaustufen an. Die Prüfungstermine und -orte finden Sie hier.

Menschen, die die deutsche Staatsbürgerschaft erwerben wollen, müssen im Einbürgerungstest nachweisen, dass Ihnen die Rechts- und Gesellschaftsordung und die Lebensverhältnisse in Deutschland hinreichend bekannt sind.

In diesem Test werden 33 Fragen gestellt, 17 davon müssen richtig beantwortet werden. Die Fragen (insgesamt gibt es 310) beziehen sich auf Themen wie Politik, Geschichte und Geographie von Deutschland.

Wer am Test teilnehmen möchte, sollte über Sprachkenntnisse auf dem Niveau B1 verfügen.

Die Teilnahme am Einbürgerungstest kostet 25 EUR. Die Volkshochschulen bieten Termine für die Test an.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Kirsten Karnstädt
Fachreferentin für Politik-Gesellschaft, Sprachen, Kultur und Grundbildung
Tel. +49 371 35427-54
E-Mail karnstaedt@vhs-sachsen.de

Romy Knebel
Prüfungsorganisation
Tel. +49 371 35427-57
E-Mail: knebel@vhs-sachsen.de

Teilen: